Hide Form

Popular Stores


Die 5 günstigsten Girokonten im Vergleich


26. Dezember 2015 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Magazin



Die 5 günstigsten Girokonten im Vergleich

Während viele Sparkassen sich immer noch über monatliche Kontogebühren finanzieren, sind vor allem bei den Direktbanken kostenlose Girokonten längst die Regel. Häufig stehen der kostenfreien Kontoführung aber zusätzliche Gebühren für bestimmte Vorgänge gegenüber, etwa bei Auslandsüberweisungen oder beleghaften Buchungen. Fünf Banken machen mit ihren Angeboten besonders auf sich aufmerksam.

1. DKB-Cash: Niedrige Dispozinsen und eine kostenlose Kreditkarte

Die 1990 gegründete Deutsche Kreditbank, kurz DKB, bietet mit dem Produkt DKB-Cash ein kostenloses Girokonto für Privatkunden an. Die DKB ist eine hundertprozentige Tochter der Bayrischen Landesbank und betreibt das Privatkundengeschäft überwiegend als Direktbank ohne eigenes Filialnetz. Das DKB-Cash Bankkonto kommt vollständig ohne monatliche Kontoführungsgebühren aus und setzt auch keinen Mindestgeldeingang voraus. Eine Besonderheit ist die kostenfreie DKB-VISA-Card, mit der Sie weltweit ohne zusätzliche Gebühren an Geldautomaten mit dem Visa-Zeichen Geld abheben kann. Außerdem ist es möglich, mit der DKB-VISA-Card weltweit mit Hilfe von PIN oder Unterschrift bargeldlos zu bezahlen, wobei allerdings bei Zahlungen außerhalb der Euro-Zone eine Fremdwährungsgebühr von 1,75 % berechnet wird. SEPA-Überweisungen, Lastschriften und andere alltägliche Kontovorgänge sind für Sie gebührenfrei.
Die Zinsen sind bei der DKB im Vergleich besonders gut. Guthaben auf dem Girokonto wird zwar lediglich mit 0,1 % pro Jahr verzinst, bei Guthaben auf der DKB-Visa-Card werden Ihnen allerdings bis 300.000 Euro Zinsen in Höhe von 0,7% p.a. gezahlt. Die Dispozinsen liegen, genau wie die Zinsen für Kontoüberziehungen, bei günstigen 7,5% p.a.

Vorteile DKB-Cash

keine monatliche Gebühr, alltägliche Vorgänge kostenfrei
mit DKB-VISA-Card weltweit an Automaten mit VISA-Zeichen kostenlos Geld abheben
0,7% p.a. Guthabenverzinsung
lediglich 7,5% p.a. Dispozinsen

Nachteile DKB-Cash

kein eigenes Filialnetz
Geldabheben mit Girokarte fast immer gebührenpflichtig
1,75% Fremdwährungsgebühr

DAB Bank: Kostenlos Bargeld abheben an den Automaten der Cash Group

Die DAB Bank hat ihren Sitz in München und gehört mittlerweile zur französischen BNP Paribas. Die Direktbank bietet Privatkunden ein kostenloses Konto an, das auf Kontoführungsgebühren verzichtet und ohne einen Mindestgeldeingang auskommt. Im Gegenteil: Wird das Konto bei der DAB Bank als Gehaltskonto genutzt, bekommen Sie nach drei aufeinanderfolgenden Gehaltseingängen von mindestens 800 Euro oder mehr einen Startbonus in Höhe von 50 Euro.
Wie alle Direktbanken besitzt die DAB Bank kein Filialnetz und kann Kunden somit keine eigenen Geldautomaten zur Verfügung stellen. Aufgrund der Übernahme durch die französische Bank BNP Paribas ist die DAB Bank seit Februar 2015 auch nicht mehr Mitglied der Cash Group, trotzdem können Sie als Inhaber eines Girokontos weiterhin an den rund 9000 Automaten der Cash Group kostenlos Bargeld abheben – die Gebühren werden von der DAB Bank übernommen. Auch an mehr als 1300 Shell-Tankstellen, OMV-Tankstellen sowie in REWE- und Penny-Märkten ist eine Bargeldabhebung möglich. Zusätzlich wird die Möglichkeit geboten, mit Hilfe der optional erhältlichen, kostenfrei zur Verfügung gestellten, DAB MasterCard weltweit an Automaten mit dem MasterCard-Zeichen ohne zusätzliche Gebühren Geld abzuheben. Häufige Buchungen, etwa SEPA-Überweisungen, Daueraufträge oder Lastschriften, sind beim Bankkonto der DAB Bank kostenlos, sofern sie online erfolgen. Für telefonische Überweisungen oder beleghafte Buchungen per Fax bzw. Brief werden pauschal 2,00 € berechnet.
Eine Guthabenverzinsung gibt es beim Girokonto der DAB Bank aktuell nicht, im Gegenzug profitieren Sie aber von vergleichsweise niedrigen Dispozinsen in Höhe von 7,5% p.a.. Für geduldete Überziehungen werden 12,50% p.a. Sollzinsen fällig.

Vorteile DAB Bankkonto

keine monatliche Gebühr, alltägliche Vorgänge kostenfrei
an den Automaten der Cash Group, vielen Tankstellen und Supermärkten kostenfreie Bargeldabhebung
lediglich 7,5% p.a. Dispozinsen
kostenfreie MasterCard Classic

Nachteile DAB Bankkonto

kein eigenes Filialnetz

Consorsbank: Kostenloses Konto mit zusätzlichen Prämien

Consorsbank ist der Markenname, unter dem französische Bank BNP Paribas ihre Dienste in Deutschland anbietet. Neben zahlreichen Angeboten für Trader und Investoren bietet die Consorsbank Privatkunden ein kostenloses Bankkonto an, bei dem auch ohne Gehaltseingang keine Kontoführungsgebühren anfallen. Viele Buchungen, Überweisungen, Lastschriften und Daueraufträge sind online ausgeführt ebenfalls kostenfrei. Fester Bestandteil des Girokontos ist die kostenlos zur Verfügung gestellte VISA-Karte, mit der Sie innerhalb Deutschlands gebührenfrei Bargeld an mehr als 58.000 Geldautomaten mit dem VISA-Zeichen abheben können. Auch das bargeldlose Bezahlen im In- und Ausland ist mit der VISA-Card möglich und das sogar ohne eine zusätzliche Gebühr für Fremdwährungen. Mit der Girocard können Sie außerdem in verschiedenen deutschen Supermärkten Bargeld abheben.
Die Consorsbank bietet Ihnen verschiedene Prämien an. Für den ersten Gehaltseingang innerhalb von zwei Monaten nach Eröffnung des Bankkontos, zahlt die Bank Ihnen eine Prämie in Höhe von 50 Euro. Weiterhin bekommen Sie bis mindestens Ende 2015 für nahezu jede Zahlung mit der VISA- oder der Girokarte eine 10-Cent-Gutschrift bis zu einer Grenze von 25 pro Quartal. Bei den Zinsen bewegt sich die Consorsbank im unteren Mittelfeld: Für die Nutzung des Dispokredites werden 7,8% p.a. berechnet, bei geduldeten Überziehungen müssen aktuell 12,50% im Jahr gezahlt werden.

Vorteile Consorsbank Konto

keine monatlichen Kontoführungsgebühren, alltägliche Vorgänge kostenfrei
mit VISA-Card an mehr als 58.000 Automaten in Deutschland Bargeld abheben
weltweit kostenfrei Bargeld mit der VISA-Card an gekennzeichneten Automaten
keine Fremdwährungsgebühr
50 Euro Startguthaben beim ersten Gehaltseingang
10-Cent-Gutschrift bei fast jeder Kartenzahlung (VISA- und Girokarte)

Nachteile Consorsbank Konto

kein eigenes Filialnetz

ING DiBa: Kostenfreies Bankkonto mit niedrigem Dispozins

Die Direktbank ING DiBa mit Sitz in Frankfurt am Main gehört zur niederländischen ING Groep. 1965 zunächst als Bank gegründet, bei der Arbeitnehmer ihre vermögenswirksamen Leistungen ansparen konnten, konzentriert sich die ING DiBa mittlerweile vor allem auf Privatkunden und gehört zu den Banken, die günstige Girokonten anbieten. Wie bei Direktbanken üblich, müssen für das Konto bei der ING DiBa keine monatlichen Kontoführungsgebühren gezahlt werden und auch Überweisungen, Lastschriften und Daueraufträge können online kostenfrei von Ihnen abgewickelt werden. Zu den kostenlosen Leistungen gehört eine VISA-Karte, mit der Sie an nahezu 90% der Geldautomaten in Deutschland gebührenfrei Bargeld abheben können, sofern die Automaten mit dem VISA-Zeichen ausgestattet sind. Innerhalb der Euro-Zone sind das Geldabheben und das bargeldlose Bezahlen mit der VISA-Card komplett kostenlos. Beim Einsatz mit fremden Währungen werden 1,75% als Gebühr berechnet.
Das Girokonto bei der ING-DiBa bietet Kunden günstige Dispozinsen von 7,5% pro Jahr und auch für geduldete Überziehungen berechnet die Direktbank vergleichsweise günstige 7,5% p.a..

Vorteile ING DiBa Konto

keine monatlichen Kosten, Buchungen und alltägliche Vorgänge kostenfrei
mit VISA-Card an nahezu 90% der Geldautomaten kostenfrei Bargeld abheben
kostenlos in der Euro-Zone Bargeld abheben und bargeldlos bezahlen

Nachteile ING DiBa Konto

kein eigenes Filialnetz
1,75% Fremdwährungsgebühr

Postbank Giro plus: Kostenloses Gehaltskonto und eigene Filialen

Die Postbank, die seit 2010 mehrheitlich zur Deutschen Bank gehört, bietet nicht nur ein kostenloses Girokonto, sondern auch ein eigenes Filialnetz. Damit die monatlichen Kontoführungsgebühren in Höhe von 5,90 Euro im Monat entfallen, muss allerdings ein monatlicher Geldeingang von 1000 Euro oder mehr erfolgen. Studenten und Auszubildende zahlen hingegen generell keine monatlichen Gebühren für die Kontoführung. Die Postbank gehört nicht nur zur Cash Group und bietet damit an mehr als 9000 Automaten und 1300 Shell-Tankstellen in Deutschland eine kostenfreie Bargeldversorgung, es existieren auch eigene Filialen, in denen ein persönlicher Service und das Bargeldabheben am Schalter möglich sind. Online ausgeführte Buchungen, etwa SEPA-Überweisungen oder Lastschriften, sind gebührenfrei. Für beleghafte Aufträge werden unter Umständen 0,99 Euro berechnet.
Bei den Zinsen liegt die Postbank über den Werten, die Sie bei vielen Direktbanken vorfinden. Für die Nutzung des Dispositionskredites werden 10,95% p.a. berechnet, für geduldete Überziehungen müssen Kunden sogar 14,95% im Jahr bezahlen. Im Gegenzug erhalten Sie auf Wunsch in mehr als 1100 Postbank-Finanzcentern und 4500 Partnerfilialen eine persönliche Betreuung.

Vorteile Postbank Giro plus

keine monatlichen Gebühren bei Gehaltseingang i.H.v. mehr als 1000 Euro
für Studenten und Auszubildende immer kostenlos
Bei mehr als 9000 Cash Group-Automaten, über 1300 Shell-Tankstellen und 180 OBI-Märkten kostenfrei Bargeld abheben
eigenes Filialnetz mit persönlicher Betreuung

Nachteile Postbank Giro plus

höhere Dispo- und Überziehungszinsen
VISA-Karte ab dem 2. Jahr kostenpflichtig

Comments